#1

Jeff Beck: Emotion & Commotion

in CD Reviews 17.07.2010 19:32
von EarAche • The Undertaker | 2.096 Beiträge

Wer von der Gemeinde hat denn vielleicht das diesjährige Album Emotion & Commotion von Altstar Jeff Beck (feat. u.a. Joss Stone bei 2 Songs) bereits einer Hörprobe zugeführt? Wäre sehr interessant...


http://www.facebook.com/DJ.EarAche
http://twitter.com/DJ_EarAche

zuletzt bearbeitet 17.07.2010 19:34 | nach oben springen

#2

RE: Jeff Beck: Emotion & Commotion

in CD Reviews 18.07.2010 22:36
von DonJackus • Der Hochwohlgeborene Edle | 2.450 Beiträge

Habe ich schon gehört. War ganz ok aber aus meiner Sicht nicht unbedingt kaufwürdig. Die Gesangsnummern wären zumindest eher ein Kaufgrund als die Instrumentalnummern gewesen!


check out!!!
www.hartmutrotzt.de
www.bavarianassrockmassaka.de
https://de-de.facebook.com/hartmut.rotzt
https://www.facebook.com/pages/Dark-Lord...154913114558213
nach oben springen

#3

RE: Jeff Beck: Emotion & Commotion

in CD Reviews 21.07.2010 21:59
von Eulenfalter (gelöscht)
avatar

Habe lediglich Put a spell on you 'gehörprobt'.
Ich finde, das sind ja sehr weiche, fast sphärische Gitarrenklänge, unterlegt mit einem Rhythmus, der mich an Mens world erinnert.
Und dann kommt mir ziemlich bald die Textzeile mit dem Besitzanspruch quer. -- Danach klingt I love you so gar nicht mehr glaubwürdig. Dafür braucht die 'Mens world' sicherlich keine Frauen.
Und dann das Titelthema. Ich meine, soll das 'ne Drohung sein? Also, da lob ich mir doch Chickenfoot's 'Oh Yeah' zum Thema 'spell': bezugnehmend, fragend, ehrlich, erdig.
Nun kann Joss Stone ja nix dafür, denn sie hat's ja nicht erfunden. Ihre Stimme finde ich Klasse und die Interpretation gelungen (wenn man das Thema mag..)
Und, dass bei ihrem Auftritt in der Music Hall of fame mit 'Son of a Preacher Man' , den ich zufällig im internet fand, die Herren im Publikum offensichtlich schwer nervös geworden sind, kann ich gut nachvollziehen.

nach oben springen

#4

RE: Jeff Beck: Emotion & Commotion

in CD Reviews 22.07.2010 11:27
von EarAche • The Undertaker | 2.096 Beiträge

Oh, vielen Dank für diese Einschätzung aus femininer Sicht. Ich muss gestehen, diese Assoziationen bezüglich Text wären mir zunächst gar nicht in den Sinn gekommen - allerdings bin ich als Fan von Bands wie Whitesnake auch langjährig gewohnt, sicherheitshalber nicht alles auf die Goldwaage zu legen, sondern teils wohlwollend unter dem Etikett It's only rock'n'roll (-Entertainment) zu verbuchen.

Aber konkret fände ich die Lyrics z.B. erstens im Kontext von Stalking oder anderen (bisweilen krankhaften) emotionalen Zuständen in heutigen Zeiten durchaus nachvollziehbar (I love you, I love you anyhow / And I don't care if you don't want me - über sowas verbreiten sich, nur etwas plakativer, auch Rammstein...), bzw. zweitens auch im Sinne des in den Künsten schon immer gerne verwendeten Motivs einer Amour fou (einer Liebe, die nach gewöhnlichen Maßstäben nicht mehr vernünftig ist) auch durchaus akzeptabel. (Und mit dem seine Halbwertszeit langsam überschreitenden Herrn Beck und der noch feurig-knusprigen Frau Stone auf der Bühne auch in diese Richtung passend umgesetzt.)

Aber eigentlich würde ich den Text schlicht so interpretieren, dass hier eine Frau genervt ist, dass das Opfer ihrer Begierde sich immer noch nach anderen Röcken umschaut (You're runnin' around / I can't stand it / ...Stop the things you do...). Dass sie sich da grundsätzlich einfach besser einen anderen Typen aussuchen sollte, steht auf einem anderen Blatt...

Und ein Chauvi-Fazi muss auch noch sein: Wer - wenn nicht die Frauen - kennt sich denn mit emotionalen Besitzansprüchen besonders gut aus, hm?


http://www.facebook.com/DJ.EarAche
http://twitter.com/DJ_EarAche

zuletzt bearbeitet 22.07.2010 11:29 | nach oben springen

#5

RE: Jeff Beck: Emotion & Commotion

in CD Reviews 22.07.2010 21:36
von Eulenfalter
avatar

- Mh. Meiner Ansicht nach ist das geschlechtsunabhängig. - Glaub' ich das wirklich? - - - - - Ja.
- Bisweilen krankhafte emotionale Zustände haben aber doch nichts mit Liebe zu tun.
- Eine Amour fou hingegen ist hier tatsächlich ganz treffend ausgedrückt! Emotion & Commotion eben.
- Diese Art Amour fou geht mir trotzdem nicht so ein. ;-)

zuletzt bearbeitet 23.07.2010 11:26 | nach oben springen

#6

RE: Jeff Beck: Emotion & Commotion

in CD Reviews 22.07.2010 21:59
von Eulenfalter (gelöscht)
avatar

Ist Amour nicht eigentlich immer fou?
Ich glaub', ich kann echt nicht bis 3 zählen....

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Albrecht450
Besucherzähler
Heute waren 226 Gäste , gestern 311 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1623 Themen und 5270 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 122 Benutzer (02.10.2014 19:04).

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen