#1

LG - was Dein Smart-TV über Dich preisgibt...

in Verbrauchertipps 20.11.2013 19:50
von ginosaji • Novize | 76 Beiträge

Stolzer Besitzer z.B. eines LG 42LN575V oder eines anderen Smart-TV?

Dann interessiert wahrscheinlich die folgende Enthüllung: Dein Smart-TV überwacht Dich!


Moderne Home-Entertainment-Geräte wie TVs hängen (ebenso wie Spielkonsolen, BlueRay-Player etc.) permanent am Internet, um Smart-Funktionen wie Nutzung von Mediatheken, Apps, weltweiten Spielergemeinschaften etc. zu ermöglichen.

Dass dabei potentiell Informationen über das Userverhalten z.B. auch am TV gesammelt und weitergegeben werden können, wie bei Smartphones und jeder anderen Art von Computern auch üblich, sollte eigentlich klar sein. Dass durch die Einbindung des TV oder BlueRay etc. ins Heimnetz auch alle freigegebenen Dateien jedes anderen gleichzeitig mit dem TV laufenden Rechners, Druckers oder Smartphones theoretisch gleich mit Gegenstand der Datenweitergabe werden können, ist hingegen vielleicht noch nicht jedem unbedingt bewußt.

Allerdings: Normalerweise sollte jeder Hersteller eines internetfähigen Gerätes dem Käufer auch eine Möglichkeit einräumen, der Weitergabe von Daten zu widersprechen bzw. sollte bei der Ersteinrichtung jedes webfähigen Gerätes darauf hingewiesen werden, falls die grundlegenden Werkseinstellungen diese Datenverarbeitung gleich prinzipiell einschalten. Denn schließlich werden heutzutage auch Dateien vom eigenen Computer gerne über Flatscreens widergegeben, und es dürfte kaum im Interesse des Verbrauchers sein, wenn er z.B. die Namen seiner Kinder via Geburtstagsvideo unfreiwillig an irgendwelche ihm völlig unbekannten Unternehmen bzw. deren Partnerorganisationen weitergibt.

Zumindest im Falle LG Fernseher mit Auslieferungsort Großbritannien scheint nun bewiesen, dass weder der Hinweis auf die Grundeinstellung bei Erstinstallation erfolgt - vor allem aber auch das in einem Untermenü dann doch angebotene Deaktivieren der Funktion ein reiner Fake ist - und die Daten trotzdem ungeniert sowie völlig unverschlüsselt weitergeleitet werden. Siehe dazu folgenden Blogbeitrag: http://doctorbeet.blogspot.co.uk/2013/11...enames-and.html

Offensichtlich lohnt es sich also, am eigenen Router den Verkehr mit diversen Websites zu blocken, die man selbst niemals angesurft hat, im Falle LG kann ja jeder mal den angegebenen Ratschlägen folgen und vorsorglich z.B. fogende Sites blockieren:


ad.lgappstv.com
yumenetworks.com
smartclip.net
smartclip.com
llnwd.net
smartshare.lgtvsdp.com
ibis.lgappstv.com

Grundsätzlich sollte man dies ohnedies für jedes ins eigene Homenetz eingebundene Gerät machen, indem man jedes Gerät einmal singulär betreibt (also alle anderen ausschaltet), eine bestimmte App, Funktion oder Website nutzt, und dann nachschaut, welche Logfiles dabei zustande kommen. Wer sich damit nicht auskennt, sollte einen Nerd oder Fachmann aus seiner Umgebung fragen, der kann auch gleich mal checken, welche Dateien auf welchem Gerät vielleicht unfreiwillig permanent "für die Allgemeinheit" freigegeben sind - denn dass im Falle LG offensichtlich auch noch ganze Datenpakete unverschlüsselt gesendet werden, öffnet Einfallstore für Identitätsdiebstahl durch Dritte, der dann richtig unangenehme Folgen haben kann.

zuletzt bearbeitet 20.11.2013 20:08 | nach oben springen

#2

RE: LG - was Dein Smart-TV über Dich preisgibt...

in Verbrauchertipps 20.11.2013 20:09
von ginosaji • Novize | 76 Beiträge

Auch der Stern hat das Thema schon entdeckt: http://www.stern.de/digital/homeentertai...lt-2072526.html

nach oben springen

#3

RE: LG - was Dein Smart-TV über Dich preisgibt...

in Verbrauchertipps 22.11.2013 16:23
von ginosaji • Novize | 76 Beiträge

Auch TV-Sender könnten bereits wissen, was Smart-TV-Besitzer wie lange schauen: http://www.heise.de/security/meldung/TV-...en-1865657.html

Und die Telekom erhebt beim Entertain-Paket sowieso Userdaten - stillschweigende Zustimmung angenommen - genauso wie E-Book-Reader: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2...r-daten-nutzung

Auch Stromkunden sollen sich überwachen lassen – und dafür zahlen: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2...aten-vermarkten

Schöne neue Welt: Smart Homes und PKW als unterschätzte Gefahr - das Internet der gehackten Dinge kommt:
http://www.zeit.de/digital/internet/2013...ome-auto-hacker

zuletzt bearbeitet 22.11.2013 16:25 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 67 Gäste , gestern 296 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1728 Themen und 5467 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 122 Benutzer (02.10.2014 19:04).

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen