#1

ROTZENMONTAG HARTMUT - 11.02.13 Weissbräu Freilassing

in Konzertreviews 12.02.2013 11:59
von DonJackus • Der Hochwohlgeborene Edle | 2.448 Beiträge

Schweinepest und Gammelfleisch bei Hartmuts Rotzenmontag

Beim ersten Rotzenmontag-Jahrestag im Freilassinger Weißbräu kämpfte Hartmut mit widrigen Umständen.
Die ruchbaren E605  zogen ihre Konsequenz aus dem Weltuntergang am 21.12.12 und standen als Support nicht mehr zur Verfügung. Der notorische Side-Kick der „New Kids on the Blockflöte“ war wegen 50 %igem Ausfall der Bandmitglieder aufgrund Schweinepest nicht möglich!

Spontaner Auftritt des Wurrlitzzer Kommandos

Somit wurde das „Wurrlizzer Kommando“ aus Salzburg als Vorband verpflichtet. Die beiden Gitarren-Heroen zeichneten sich durch impulsive Lied-, Strom- und Pausenwahl aus. Leider war auch der Stimme von Max, dem Leadgitarristen, die Schweinepest anzumerken.
Letztendlich überraschten sie durch perfektes Drumming und motivierten die reiferen Zuhörer zu Paartänzen, Pirouetten und Breakdance-Einlagen. Der größtmögliche Respekt gebührt ihnen jedoch für die Entsorgung des lautstärke-sensiblen Gammelfleisches.

Zwei Weltpremieren auf Hartmuts Set-Liste

An diesem Rotzenmontag konnte ein Großteil der „eingefleischten“ Hartmut-Fans wegen Schweinepest oder ähnlicher Imponderabilien in Freilassings Weißbräu nicht erscheinen. Das Auditorium war also nicht gänzlich mit dem musikalischen Schaffen von Hartmut vertraut.
Zum ersten Mal wurden die Songs "Riesen Rindviech" (E 605 Cover) sowie PARTY (Onkel Mal Cover) welturaufgeführt. Nicht nur diesen beiden Stücken war die ungebändigte Spielfreude und Improvisationslust anzuhören. Die sagenhafte Virtuosität von Roman an der Leadgitarre, von Bertl am Bass, von Klaus am Schlagzeug und Last-but-not-Least, von Peter als Rampensau machten diesen Abend zu einem wahren Rotzenmontag!    

Wieder aufs Neue schafften es Hartmut durch ihre empfindsamen Texte und feinfühliger Interpretation von Rockklassikern weitere Fans zu erobern und in den Backround-Chor von „Unser Bier“ zu integrieren. „Schönramer Hell“ war der emotionale Schlusspunkt eines frappanten Rotzenmontags.



© 2013 ARTMUT Productions


check out!!!
www.hartmutrotzt.de
www.bavarianassrockmassaka.de
https://de-de.facebook.com/hartmut.rotzt
https://www.facebook.com/pages/Dark-Lord...154913114558213
zuletzt bearbeitet 12.02.2013 13:27 | nach oben springen

#2

RE: ROTZENMONTAG HARTMUT - 11.02.13 Weissbräu Freilassing

in Konzertreviews 12.02.2013 14:06
von EarAche • The Undertaker | 2.096 Beiträge

Ja wahrlich, Tränen der Rührung standen sämtlichen Anwesenden wieder einmal in den Augen, als der empfindsamste aller überhaupt je geschriebenen Texte erklang, namentlich Schwanz is aus Beton.

Bis heute unverständlich, dass dieses Werk nicht regelmässig in sonntäglichen Andachten vom Ministrantenchor zur Besinnung der Gemeinde auf das Wesentliche der menschlichen Existenz psalmodiert wird...

Interessant auch, dass ein Teil des Wurrlitzer Kommandos offenbar stundenlang erfolgreich ignorierte, dass der eigene Auftritt bereits vorbei war und sich daher immer wieder ungeziemlich des Mikrofons der Headliner bemächtigte...


http://www.facebook.com/DJ.EarAche
http://twitter.com/DJ_EarAche

zuletzt bearbeitet 12.02.2013 14:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Albrecht450
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste , gestern 111 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1621 Themen und 5267 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 122 Benutzer (02.10.2014 19:04).

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen