19
Oktober
2016

Syndemie: Russlands kombinierte Super-Seuche

HIV, Hepatitis, Tuberkulose und Drogensucht

Vor allem in Russland und der Ukraine explodieren aus verschiedenen Gründen die Neuansteckungen mit HIV. Und als wäre dies nicht Grund genug zur Sorge, so entsteht beispielsweise in russischen Gefängnissen eine Syndemie, also eine Kombination verschiedener Krankheiten, die sich leider oft gegenseitig bedingen und begünstigen.

Vor allem sind neben Hepatitiserkrankungen multiresistente Tuberkulose-Erreger auf dem Vormarsch, gegen die die meisten Antibiotika inzwischen machtlos sind. Und dies stellt wegen des hohen Personenaustausches zwischen dem Osten und Westen Europas eine Bedrohung auch für den Westen dar, weil der Durchimpfungsgrad in punkto Hepatitis A/B und Tuberkulose nicht ausreichend ist, um massenhaften Ansteckungen vorzubeugen.

Die ständige Impfkommission des Robert-Koch-Institutes (STIKO) warnt daher seit Jahren vor der im Westen grassierenden Impfskepsis weiter Bevölkerungsschichten. Es grenzt an Körperverletzung, wenn Eltern ihre Kinder nicht vorbeugend den Empfehlungen entsprechend impfen und es stellt ein Risiko für die gesamte Gesellschaft dar, wenn Erwachsene ihren Impfschutz nicht aktuell halten.

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/hi...ammen-1.3180768



« Dein Gesicht als Alki - der Test


Weitere Artikel der Kategorie Drogen
Weitere Informationen zu "Syndemie: Russlands kombinierte Super-Seuche"
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Blog empfehlen
Neueste Artikel der Kategorie Drogen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen




Kommentar zu "Syndemie: Russlands kombinierte Super-Seuche" verfassen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 230 Gäste , gestern 277 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1692 Themen und 5399 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 122 Benutzer (02.10.2014 19:04).